Krieg in der Ukraine: Hilfsabfrage von Wohn- und Transferangeboten für behinderte Menschen

23. 03. 2022

Aufruf an die Behindertenhilfe in Deutschland

 

Liebe Engagierte,

in den vergangenen Tagen haben meine Dienstelle sowie weitere Institutionen die Seite www.hilfsabfrage.de erstellt. Die Internetseite soll dazu beitragen, die bestehenden Wohn- und Transferangebote für behinderte Menschen aus der Ukraine zu bündeln und übersichtlich aufzuführen, um die zur Verfügung stehenden Ressourcen flächendeckend zu nutzen. Deutschlandweit werden Organisationen der Behindertenhilfe gebeten, in den Rubriken „Transfer“ und „Wohnen“ ihre Hilfsangebote zu hinterlegen. Organisationen in der Ukraine, in den Grenzregionen sowie in Deutschland können dann ein sogenanntes „matching“ zwischen den behinderten, geflüchteten Menschen und den Hilfsangeboten in Deutschland herstellen.

 

Viele Einrichtungen haben sich bereits selbst auf den Weg gemacht und Unterstützung organisiert. Das ist großartig. www.hilfsabfrage.de soll nun das Angebot bündeln und übersichtlich darstellen. Eine redaktionelle Überwachung der eingetragenen Angebote findet statt.

 

In meiner Funktion als Landesbehindertenbeauftragter möchte ich alle Behinderteneinrichtungen herzlich einladen, ihr jeweiliges Angebot auf die Seite einzustellen. Ferner habe ich die Bitte, dass dieser Aufruf bundesweit breit gestreut wird.

 

Herzlichen Dank für das Engagement

_________________________________________

Arne Frankenstein

Landesbehindertenbeauftragter

der Freien Hansestadt Bremen

Teerhof 59 ∙ 28199 Bremen

Tel.: (0421) 361-18181

Fax: (0421) 496-18181

www.lbb.bremen.de

facebook.com/bremen.lbb

twitter.com/bremen_lbb